Muränien

Wie schon angekündigt verbringe ich drei Tage Arbeitsurlaub in Rumänien.  Diesmal nicht Drei mal Fliegen denn die Verspätungen der Flüge waren so genau abgestimmt, dass ich mit einem Maximum an Laufarbeit die Flüge noch gepackt habe. Zuvor ist leider noch mein Arbeitskollege kurz vor Reiseantritt abgesprungen, so dass ich heute abend mal den Fernseher bediene. Es kommt ja auch wieder Dr. Psycho und danach Kalkhofes Mattscheibe. Leider hat Gott davor Gülcan und Collien im Programm verankert – viel davon gehört aber bisher nix davon gesehen, ich schwöre! Was für ein Sprüchefeuerwerk, unglaublich. Kurz zwei Kommentare die mir eine Attosekunde nach dem Einblenden spontan in den Kopf feuerten

  • Gülcan: Ich glaube die Hühner brauchen Ihre eigene kleine Welt.
    Kommentar: Ich glaube da kenn ich noch jemanden der das braucht.
  • Bildunterschrift Gülcan: Wollte Betriebswirtschaft studieren
    Kommentar: Wie wäre es mit „Wollte den Weltfrieden herbeiführen“

Toller privater Fernsehbericht, oder? Das reicht auch erstmal wieder an Trash TV für das nächste Jahrzehnt.

Nach einem Abend Trash TV bin ich den anderen Abend auf eine kleine Fototour gegangen. Die Gegensätze in dieser Stadt sind schon krass: historische Gebäude vs. Plattenbau, SUV vs. Pferdewagen und auch Arm vs. Reich. Leider konnte ich auf meinem kleinem Ausflug mit Kamera nicht alles Einfangen was ich mir gewünscht habe. Auch am International Airport Iasi haben mich freundliche Herren darauf hingewiesen die Kamera doch bitte nicht zu benutzen. Sonst hätte ich mal die Profis von der Feuerwehr aufgenommen!

DrillingsbauFensterblickWohnungen 1Wohnungen 2Wohnugen 3Unten Nobelboutique, oben ... najaOberleitungenEntspannung auf BalkonDie Kirche ist grossWohnungen 4Fühlt man sich hier sicher?Altes Gebäude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.