Portable Apps

Portable Apps

Kurz nach der 3-wöchigen Internet Zwangspause habe ich sofort das Laptop angeschmissen um meinen Wissensrückstand aufzuholen. Gebremst wurde das ganze durch eine Orgie von Updates – Vista Update Services, Virenscanner, Spybot, iTunes, iPhone OS 3, neue Podcasts wurden automatisch auf den Rechner gespült. Nicht jede Software macht ein automatishes Update. Ich  benutze den UpdateChecker um nach Aktualisierungen zu suchen. Da stehen nochmal 10 neue Versionen parat. Diese ganze Update Parade muss man mal 2 nehmen – einmal der PC und einmal das Laptop! Gleich am ersten Onlinetag mal mächtig Gigabytes gesaugt.

Das ganze Update Prozedere ist nun ziemlich nervig. Dann bin ich auf die Portable Apps gestossen, die ich seit ca. 2 Wochen teste. Für Anfänger gibt es 3 verschiedene Suiten mit kleinem bis standard Programmumfang. Danach kann der Umfang je nach belieben mit weiteren Apps erweitert werden. Drauf auf den USB Stick und die Programme sind überall dabei.

Zur Zeit benutze ich vier für mich  wertvolle Applikationen. Firefox, OpenOffice, The Gimp und Keepass. Ein weiterer Vorteil ist die Speicherung der persönlichen Einstellungen und Dokumente auf dem Stick. Damit habe ich das Programm und meine Daten auf einem portablem Datenträger!

Nun stellt sich für mich noch zum Schluss die Frage „Was ist wenn ich den Stick verliere?“ In den Händen eines Unbekannten sind meine persönlichen Daten mit den zugehörigen Programmen ja pures Gift! Deshalb möchte ich TrueCrypt zur Verschlüsselung des Sticks einsetzen. Das muss ich noch ausprobieren aber ein Wermutstropfen ist schon dabei – TrueCrypt ist keine Portable App!

2 Antworten auf „Portable Apps“

  1. Portablen Apps ist schon ne feine Sache.

    Auf meiner Kiste befindet sich nur:
    + Betriebssystem
    + externe Geräte und Treiber

    ALLES andere ist bei mir portable.

    Ich bevorzuge ThinApps damit erstellt Du richtige Portable Software und hast am ende nur eine einzige .EXE Datei.

    in meinem Blog versuche ich gerade verschiedenen Alternativen zu
    portable-Software zu erstellen.
    http://tl-portable-apps.blogspot.com/

  2. Hi Bernd,

    hab ich Dir doch gesagt, dass der Providerwechsel nicht ohne Probleme verlaufen wird. Immerhin waren es bei Dir nur 3 Wochen und nicht 6 wie bei uns.

    Kleiner Foto-Location-Tipp: Schmetterlingsgarten Sayn/Bendorf – der Oberkracher mit der richtigen Makrolinse.

    Hau mal rein …

    Hauben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.