(re)mix the web

Weymann Blogstory Feed in netvibes einbindennetvibes1.jpgJetzt mal etwas zum Thema elektronische Datenverarbeitung. Normalerweise startet mein Browser mit der schmucklosen Google-Suchen-Seite auf -> schnödes Textfeld -> langweilig und nicht informativ.

Ich habe mir vor einiger Zeit eine Seite in netvibes zusammengestellt und als Startseite festgelegt. Jetzt habe ich schon nach dem Öffnen des Browsers alles Wichtige im Blick:
– Emails
Spiegel Online und heise news
– Wettervorhersage
– Notizzettel
– Kalender mit Feiertagen
– Persönliche Bookmarks von del.icio.us
– Suchseiten (Google, Flickr, youtube)

Weymann Blogstory Feed in netvibes einbindenWeymann Blogstory Feed in netvibes einbindenDie Registrierung ist einfach, Ihr müsst keine persönlichen Daten preisgeben und ich habe bisher nach ca. einem Jahr noch keine Werbemails erhalten. Und dann der Clou: Ihr könnt diese Webseite mit einbinden und erfahrt sofort wenn ein neuer Artikel bereitsteht. Einfach Inhalte hinzufügen – feed hinzufügen – diese Adresse eingeben – fertig! Im Bild könnt Ihr es Euch anschauen.

Probiert es doch mal aus und schreibt mir einen Kommentar wie es klappt!

Stammheim

Beim Stöbern im Netz mache ich öfters einen Abstecher zu Wikipedia and lasse mir anzeigen, ob zu einem Begriff ein entsprechender Eintrag zu finden ist. Geht mal zu Wikipedia und gebt ein: Aufschwung Ost. Da erscheinen Aufbau Ost aber auch Stammheim (Diskothek). Jaa, da haben wir einige schöne Feiern in den Neunzigern erlebt!

Hauptsächlich beteiligt an dem Eintrag in Wikipedia scheint Mathias Lange zu sein. Schön sind vor allem auch die Links zu Bringmann & Kopetzki, die einige Comics zur Werbung beigesteuert haben.

Nach weiteren Stöbern bin ich dann auch noch die beiden Plattenaufleger Pierre und Marky gestossen. Klasse finde ich hier die imposanten Hintergrundfotos!

WordPress

Seit einigen Jahren bin ich ja schon Inhaber der bernd-weymann.de Domain.  Zuletzt war die Informationsdichte unglaublich hoch, ja fast erdrückend. Hier entsteht bald eine neue Webseite. Kurz, knapp, zielgerichtet – fantastisch. Und welchen Zeitraum das Wörtchen bald abdeckt liegt im Ermessen des Betrachters!

Ganz am Anfang habe ich ja noch pures HTML in einen Editor gehackt. Aktualisierungen waren Fehlanzeige. Die Suche nach Open-Source zur Webseitenverwaltung und –erstellung war nicht so erfolgreich. Es hat einfach nichts richtig gepasst, was mir bzgl. Bedienung & Aussehen gefiel. Vor kurzem bin ich beim Surfen über WordPress gestolpert. Das Aussehen ist unabhängig von den Beiträgen, die in einer SQL-Datenbank gehalten werden – genau so muss es sein. Die Verwaltung finde ich sehr gut gelungen.  Kurz nachgeschaut ob mein Provider PHP & SQL unterstützt? Bingo!

Ich spiele jetzt ein wenig rum, wie ich mein eigenes Theme gestalte. Irgendwann wir also das Aussehen aktualisiert, vielleicht bald!